BLOG - Baumängel und Bauschäden

Beratung und Gutachten: Ing. Wolfram Supé, Tel.: 0664 5129624

Risse, Betonnester, Verformungen und zu geringe Betonüberdeckungen bei Bewehrungsstählen sind die häufigsten Mängel bei Stahlbetonkonstruktionen.

Unsere Welt wurde radikal lauter. Die Bohrmaschine, der Staubsauger, die Musikanlage, der LKW, der Rasenmäher, die feiernden Nachbarn. Tag und Nacht sind wir von Geräuschbelastungen umgeben, die unser Wohlbefinden erheblich stören.

Raumluftbelastung bedeutet Stress für Körper und Geist! Ausgasungen und Gerüche können unser Wohlbefinden stören und zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen führen.

Die Lufttemperatur im Zimmer hat angenehme 21°C, trotzdem spürt man ein Frösteln wenn man sich in Nähe der Außenwand aufhält. Kein Wunder, denn die Infrarotmessung zeigt, dass die Wand mit nur 16,8°C gefühlte Kälte abstrahlt.

Ein feuchter Keller sollte während der warmen Jahreszeit tagsüber nicht gelüftet werden, da die einströmende warme Luft mehr Wasserdampf enthält als die vorhandene kältere Luft.

Als Gutachter werde ich immer wieder zu Hilfe gerufen, weil Fenster massiv anlaufen und Kondenswasser auf Fensterbänken richtige Lachen bildet, was im Leibungsbereich zu Schimmelbefall führt.

Bei einem älteren Wohnhaus aus den 1960-er Jahren in Leoben stellte sich die Frage, ob die feuchten Kellerwände früher oder später auch einen negativen Einfluss auf das Erdgeschoß haben würden.

Mängel bei Bauwerksabdichtungen, mangelhafte oder falsch angebrachte Dampfbremsen, Rohrbrüche, Kältebrücken und zu niedrige Luftwechselraten zählen zu den häufigsten Ursachen von Schimmelschäden.