Aufsteigende Mauerfeuchtigkeit

17.09.2017

Bei einem älteren Wohnhaus aus den 1960-er Jahren in Leoben stellte sich die Frage, ob die feuchten Kellerwände früher oder später auch einen negativen Einfluss auf das Erdgeschoß haben würden.

Die Gefahr, dass bei einer schadhaften Isolierung zwischen Keller- und Ergeschoßmauerwerk die Feuchtigkeit hochsteigt und zu Schimmelschäden führt, ist nicht auszuschließen.

Daher wurde entschieden, den gesamten Keller trockenzulegen und als Hobby- und Arbeitsraum zu nutzen, um der Investition zusätzlichen Nutzen zu geben.

sponsored by HS Immobilienmanagement GmbH